Kinesio-Taping

Die Kinesio-Tape © Methode wurde vor 20 Jahren vom Chiropraktiker und Kinesiologen Kenzo Kase entwickelt. Seit den 90er Jahren wird sie auch in Europa und den USA angewandt. Nach Deutschland gelangte sie Ende der 90er Jahre über den Leistungssport.

Neu an dieser Methode ist nicht nur die Art des Anlegens, sondern auch das Tapematerial, da speziell für diese Methode entwickelt wurde. Dadurch ist es möglich Schmerzen und Bewegungseinschränkungen erfolgreich zu behandeln.

Die Kinesio-Tape © Methode nutzt den körperlichen Heilungsprozess, indem die Wirkung unter anderem Einfluss auf das neurologische und zirkulatorische System des Körpers nimmt. Durch die spezielle Art der Tape-Anlage erzielt man eine stimulierende (anregende oder hemmende) Wirkung der Muskelpartie, der Gelenke und des Lymph- und Nervensystems.

Das Kinesio-Taping ist keine kassenärztliche Leistung, sondern eine IGEL-Leistung.

KONTAKT

Artur Wiebe
Abteilung für Physiotherapie

(05561) 940 220

physio@einbecker-buergerspital.de

Sprechzeiten:

Montag bis Donnerstag
07:30–19:00 Uhr

Freitag
07:30–13:30 Uhr

Und natürlich nach Vereinbarung, zu jeder halben und vollen Stunde.