Umstrukturierung der Geschäftsführung im Einbecker BürgerSpital

Birger Kirstein wird Geschäftsführer des Krankenhauses und beendet Interimsmanagement

Zum 1. Juni 2017 übernimmt die alleinige Geschäftsführung des Einbecker BürgerSpitals Birger Kirstein. Der in der vorangegangenen Übergangsphase als Interimsgeschäftsführer tätige Daniel Frische steht weiterhin der Gesellschaft beratend zur Verfügung. Gleichzeitig zieht sich Dr. Olaf Städtler, der seit der Neugründung des Einbecker BürgerSpitals medizinischer Geschäftsführer war, aus dieser Funktion zurück. Dr. Olaf Städtler bleibt weiterhin Chefarzt der Inneren Medizin. Der Beirat dankt ihm ausdrücklich für sein Engagement für das Einbecker BürgerSpital in den vergangenen Jahren.

“Mit Birger Kirstein gewinnen wir einen erfahrenen Klinikgeschäftsführer für das Einbecker BürgerSpital”, sagt Beiratsvorsitzender Rudolf Kruse. Sein Ziel ist es, das BürgerSpital optimal im Markt der Gesundheitsanbieter hier in der Region zu positionieren. Kirstein ist Hamburger und ist seit über 30 Jahren in der Gesundheitswirtschaft tätig. Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre in seiner Heimatstadt war er in großen kommunalen, gemeinnützigen und privaten Kliniken im kaufmännischen Bereich tätig. Nach Stationen beim Landesbetrieb Krankenhäuser Hamburg wechselte er 2002 nach Hannover, wo er 2005 die Klinikum Region Hannover GmbH mit gründete und als kaufmännischer Direktor u.a. das Klinikum Gehrden und Siloah leitete. Zuletzt war er als Verwaltungsdirektor für die Paracelsus Kliniken sowie als Klinikdirektor für die Median Kliniken verantwortlich. „Wir vertrauen Herr Kirstein, dass er zusammen mit der Belegschaft das BürgerSpital in eine erfolgreiche Zukunft führen wird“, so Kruse.

Pressefoto herunterladen Presseinformation herunterladen