Pulmologie/Allergologie

Innere_quer

Die Pulmologie (Lungenheilkunde) ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin (Chefarzt Dr. Olaf Städtler) und befasst sich mit den Erkrankungen der Lungen und der Bronchien.

Das Einbecker BürgerSpital bietet verschiedene Möglichkeiten der Lungenfunktionsdiagnostik an. Eine häufige Fragestellung dabei lautet, ob ein Asthma bronchiale, eine COPD oder eine Lungenfibrose vorliegt. Eine Diagnostik dient zudem häufig zur Abgrenzung von Herzerkrankungen. Speziellere Lungenfunktionsmessungen werden in einem sogenannten Ganzkörperbodyplethysmografen, auch unter Hinzunahme eines Prüfgases aus Helium-CO oder Provokationstestungen, durchgeführt. Damit können alle statischen und auch dynamischen Lungenfunktionsparameter gemessen werden, die zu einer Diagnosestellung notwendig sind. Ein Ganzkörperbodyplethysmograf der allerneusten Generation wird im BürgerSpital vorgehalten. Neben den Lungenfunktionsuntersuchungen, können am BürgerSpital durch die Bronchoskopie minimalinvasiv – ähnlich wie bei einer Magenspiegelung – Proben aus der Lunge und den Bronchien sowie aus an den Bronchien anliegenden Lymphknoten gewonnen werden. Dies wird im idealen Fall mit Hilfe einer speziellen Ultraschallsonde, die an der Spitze des Bronchoskopes befestigt ist (EBUS), durchgeführt. Diese Untersuchung dient der Abklärung bei beispielsweise Lungentumoren, Autoimmunerkrankungen oder anderen Entzündungen der Lunge.

 

Es werden folgende diagnostische und therapeutische Verfahren durchgeführt:

Bronchoskopie

  • sämtliche diagnostische Verfahren mit allen gängigen Biopsie- und Lavageverfahren
  • gängige interventionelle Verfahren bis zur Stentimplantation bei Stenosen

Bodyplethysmographie, Spirometrie und DLCO

  • Messung von Lungen- und Atemparametern (wie Atemwiderstand, das Residualvolumen oder die totale Lungenkapazität) und der Difussionskapazität

Allergologie

  • sämtliche diagnostische Verfahren bis zur spezifischen bronchialen Provokationsmessung
  • Blutuntersuchungen
  • Therapieverfahren