Inkontinenz- und Stomaberatung

Inkontinenz

Inkontinenz ist noch immer ein Tabuthema in unserer Gesellschaft. Die Anlage eines Stomas, eines künstlichen Blasen- oder Darmausganges, verunsichert die Betroffenen, deren Angehörigen und Freunde.

Wie kann ich, wie können andere mit den Veränderungen an mir in Zukunft umgehen? Das ist nur eine von vielen Fragen, bei denen wir Ihnen weiterhelfen wollen.

 

Beratung, Anleitung, Information:

  • Übersicht über anzuwendende Produkte
  • Anleitung zum Umgang mit Versorgungsmaterialien
  • Informationen zu Selbsthilfegruppen
  • Hilfestellung bei Anträgen an Kranken- und Pflegekassen
  • Individuelle Beratung

 

Die Inkontinenz- und Stoma-Beratung des Einbecker BürgerSpital hat das Ziel, die qualifizierte, fachgerechte pflegerische Beratung, Betreuung und Versorgung von inkontinenten Menschen und Stoma-Trägern sicherzustellen.

Spezielles geschultes und ausgebildetes Personal steht Ihnen und/oder Ihren Angehörigen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Die Zusammenarbeit und der Informationsaustausch mit dem ärztlichen Bereich im Einbecker BürgerSpital und den weiterbehandelnden Ärzten, den Senioren-, Alten- und Pflegeheimen sowie der Physiotherapie gewährleistet eine umfassende und individuelle Therapie, Diagnostik, Pflege, Betreuung und Versorgung.