Besuchsdienst Grüne Damen

Gruene_Damen

Wir schenken Ihnen Zuwendung.

Im Einbecker BürgerSpital treten täglich auch Ehrenamtliche ihren „Dienst“ am Patienten an. Seit 1987 sind die Grünen Damen und Herren in hellgrünen Kitteln hier im Haus unterwegs.

Die Damen und Herren, die der Arbeitsgemeinschaft der evangelischen und ökumenischen Krankenhaushilfe (EKH) mit Sitz in Berlin angehören, sehen sich als vertrauensvoller Gesprächspartner und Unterstützer der Patientinnen und Patienten. Bundesweit gibt es 11.000 Grüne Damen und Herren.

Von Montag bis Freitag sind die Grünen Damen und Herren morgens und am Montag- und Donnerstagnachmittag von 15.00 bis 17.00 Uhr für die Patientinnen und Patienten da.  Mit ihren Bücherwagen bieten sie zudem eine bunte Mischung an Literatur und Bildbänden an.

Die Grünen Damen und Herren haben ein offenes Ohr für die Wünsche, Ängste und Sorgen der Patientinnen und Patienten. Die Gespräche sind vertraulich und obliegen der Schweigepflicht.  Sie stehen mit Rat und Tat zur Seite und unterstützen gerne beispielsweise bei Besorgungen, bei der Pflege der Blumen, bei der Kontaktaufnahme mit den Angehörigen oder mit einem Pastor.

Sprechen Sie uns gerne an!

 

 

Wir nehmen uns Zeit

Neben der medizinischen und pflegerischen Behandlung durch das hauptamtliche Personal brauchen viele Patienten – vor allem allein stehende, ortsfremde und ältere – persönliche Zuwendung oder Gesprächspartner, die Zeit haben zum Zuhören.

Auch gibt es manche Wünsche, die Patienten und ältere Menschen gern erfüllt hätten, mit denen sie aber die Fachkräfte nicht belasten möchten.

Die Grünen Damen und Herren sehen ihre Aufgabe darin, durch mitmenschliche Nähe und Aufmerksamkeit für die Sorgen und Nöte kranker und älterer Menschen auf deren ganz persönliche Bedürfnisse einzugehen und damit zu ihrem Wohlbefinden beizutragen.

  • Die Gespräche sind vertraulich
  • Ihre Gesundheit steht immer an erster Stelle
  • Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite
  • Wir unterstützen Sie ehrenamtlich

 

Darauf können Sie sich verlassen

Kranksein und Gesundsein – beides gehört zum Leben. Dennoch erfahren Menschen ihr Kranksein als etwas, das sie aus dem normalen Leben ausschließt.

In besonderer Weise gilt dies für einen Aufenthalt im Krankenhaus. Die veränderte Umgebung und Lebensweise, die Distanz zur Familie und die fehlenden Kontakte in Beruf und Alltag kommen zur Krankheit hinzu und müssen bewältigt werden. Die Welt draußen geht weiter, die Patienten aber sind (häufig) an das Bett gebunden und haben sich in den veränderten Lebensrhythmus im Krankenhaus einzufügen. Besucher können eine Brücke schlagen zwischen Patienten und den ihnen vertrauten Bereichen des täglichen Lebens. Doch wie ergeht es ihnen zwischen den Besuchen oder wenn überhaupt niemand zu ihnen kommt? Wir Grüne Damen und Herren nehmen uns die Zeit und schenken Ihnen Zuwendung.

Patientenbücherei:
Montag und Donnerstag nachmittags ist die Patienten-Bücherei geöffnet. Wir kommen auch gerne mit dem Bücherwagen zu Ihnen ins Zimmer.

 

 

Machen Sie mit!

Werden Sie Teil der starken Gemeinschaft der Grünen Damen und Herren und erleben Sie, wie erfüllend diese ehrenamtliche Tätigkeit sein kann.

Sie bringen mit:

  • 3–4 Stunden Zeit an einem Tag in der Woche
  • Einfühlungsvermögen
  • Kontaktfreudigkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Verschwiegenheit
  • psychische und physische Belastbarkeit

Wir bieten Ihnen:

  • Fachkundige Einweisung
  • Fortbildung
  • Versicherungsschutz

Bei Interesse und Fragen stehen Dagmar Koch und Christa Freitag gerne zur Verfügung.