15 neue Schülerinnen und Schüler starten die dreijährige Pflegeausbildung am Einbecker BürgerSpital

 

„Sie sind die Fachkräfte von Morgen“, mit diesen Worten begrüßte Birger Kirstein, Geschäftsführer des Einbecker BürgerSpitals die neuen Auszubildenden der Krankenpflegeschule. „Sie stehen vor großen Herausforderungen im Rahmen Ihrer Ausbildung und erlernen im Einbecker BürgerSpital einen qualifizierten Beruf mit Zukunft.“ Die weitere Begrüßung erfolgte durch Frank Weißsohn, stellvertretender Schulleiter und Klassenlehrer des neuen Kurses, Pflegedienstleiterin Meike Kettler, den Praxisanleiterinnen Katharina Würfel und Sigrid Falke sowie Lehrerin Friederike Schaper.

Gesundheits- und Krankenpfleger/innen betreuen und versorgen kranke und pflegebedürftige Menschen, führen ärztlich veranlasste Maßnahmen durch, assistieren bei Untersuchungen und Behandlungen und dokumentieren Patientendaten.

Die Schüler hatten sich bereits im August zu einem Kennenlern-Abend getroffen. Es ist Tradition, dass der nun Mittelkurs diesen Abend veranstaltet. Die „Neuen“ konnten dabei nicht nur die Räumlichkeiten und Mitschüler kennen lernen, sondern den Lehrer bereits viele Fragen stellen.

Unterrichtet werden die Schülerinnen und Schüler in 2.100 Stunden in modern ausgestatteten Praxisräumen. Die praktische Ausbildung von 2.500 Stunden findet überwiegend im Einbecker BürgerSpital statt – in den Bereichen Innere Medizin, Chirurgie, Palliativ- und Intensivmedizin und der ambulanten Pflege. Zudem werden während der Ausbildung unterschiedliche Projekte angeboten, die von den Auszubildenden unter Anleitung organisiert und gestaltet werden. Diese fördern zusätzlich die Zusammenarbeit und die individuellen Fähigkeiten.

In der Krankenpflegeschule sind zurzeit 45 Schülerinnen und Schüler in drei Jahrgängen aufgeteilt. Seit 1991 bietet die Krankenpflegeschule die Ausbildung im Bereich Gesundheits- und Krankenpflege an. Auch gibt es die Möglichkeit zum ausbildungsbegleiteten Bachelor-Studiengang Angewandte Pflegewissenschaften. Die vergleichsweise kleine Schule zeichnet sich besonders durch den starken persönlichen Kontakt, dem freundlichen Umgang miteinander sowie die angenehme Lernatmosphäre aus.